Demokratiepädagogischer Projekttag für Auszubildende

Gesellschaftliche Polarisierungen und politische Diskussionen sind allgegenwärtig und sorgen gerade dort, wo heterogene Gruppen aufeinandertreffen, für Spannungen. Auch in Betrieben entstehen dadurch Problemsituationen.

Mit dem Projekt „Exposed“ bietet Wertzeug e.V. einen innovativen Projekttag für Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Ausbildungs- und Berufskontexten an. Im Zuge eines multimedialen Stadtspiels erleben die Teilnehmenden hautnah, was die entfernt scheinende Politik mit ihrer Arbeits- und Lebenswelt zu tun hat. 

Im Laufe des Vormittags werden die Teilnehmenden an verschiedenen Orten vor ein zusammenhängendes Rätsel gestellt:

Ohne weitere Erklärung erscheint der Abteilungsleiter Thomas Ernst nicht mehr zur Arbeit. Die Gerüchteküche in der Belegschaft brodelt. Hat er gekündigt, wurde er entlassen oder steckt etwas Größeres dahinter?

So beginnt das Stadtspiel, bei dem die Teilnehmenden verschiedene Inhalte bewerten und in ihren Gruppen diskutieren müssen und daraus Entscheidungen zum Fortgang der Geschichte treffen. Im anschließenden Workshop werden die Erlebnisse gemeinsam mit dem pädagogisch geschulten Projekt-Team reflektiert und eingeordnet. 

Gefördert werden dadurch neben Meinungsbildung- und Formulierung auch die Diskussionskompetenzen. Denn ein friedlicher Wettstreit der Ideen leistet letztlich einen entscheidenden Beitrag zum zwischenmenschlichen Miteinander und einem professionellen Arbeitsklima.

Insgesamt werden Pluralismus und Ambiguitätstoleranz am Arbeitsplatz angeregt und die Teilnehmenden beim Umgang mit den Themen Gesellschaft, Ausgrenzung, Medien und Macht sensibilisiert. Langfristig sollen Unternehmen und Betriebe dabei unterstützt werden, politische Bildung in Ausbildung und Arbeitsalltag zu integrieren.

Das Team

Johann Esau

Johann Esau

Projektleitung

Johann Esau ist Mitgründer und Vorstandsmitglied von Wertzeug e.V. Er hat Orient- und Kulturwissenschaften in Marburg studiert, wo er danach eine vollstationäre Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Geflüchtete leitete. Seit 2016 ist er in der Islamismusprävention und -intervention in Rheinland-Pfalz tätig.

Janin Bassal

Janin Bassal

Pädagogische Honorarkraft

Janin Bassal studiert Islamische Studien an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Während des Studiums arbeitete sie als Referentin für Verbandsaufbau in einem muslimischen Pfadfinder*innenverband. Dort qualifizierte sie sich als Jugendleiterin, was sie bis heute ehrenamtlich ausübt.

Princesha Salihi

Princesha Salihi

Pädagogische Honorarkraft

Princesha Salihi studiert Politikwissenschaft und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität und absolvierte ein Auslandssemester an der Political University of Zagreb. Während ihres Studiums arbeitete sie für den Verein Pädagogisch-Soziale Kinder- und Jugendhilfe. Als freie Autorin schreibt sie für das Stadt- und Kulturmagazin STUZ.